Mittwoch, 15. April 2015

"DAS möchte ich auch machen..."


... war der Satz, den unser Sohn, nach seiner Geburtstagsfeier am Samstagabend glücklich und zufrieden, schon fast am einschlafen, zu mir sagte...

sowas macht mich super glücklich, aber vor allem ist dies einer ganz bezaubernden Person zu verdanken.

Wir waren, wie schon im letzten Jahr, wieder bei 

Monique Sonnenschein zu einer Erlebnisreise.

Da Ferien waren konnten statt der eingeladenen 4 Kinder nur 2 kommen, was der ganze Sache aber überhaupt keinen Abbruch tat.


Gleich zu beginn gab es ein Geburtstagsständchen auf der Geige und eine coole Piratenkappe, und dann wurde gleich einmal mit Molly Mond gezaubert.



Da gab es schon das erste mal offenen Münder, denn auch, wenn es anfangs alles "babyeinfach" erschien, war es dann doch nicht so, wie gedacht...



weiter ging es zum Hühner füttern, wer sich traute, auch aus der Hand !



auf dem Weg ins Zwergenland begegnete uns noch ein wunderschöner Pfau, der natürlich extra für das Geburtstagskind seinen tollen Federschmuck zeigte


am Ende des Zwergenlandes gab es wieder große Augen, denn die Kids durften die Schweine Pumba und Kiki streicheln... so geht das schon... und draußen wartete schon Ganter Martin, dem das ganze nicht so recht geheuer war...



Auch die vielen großen und kleinen Fische durften nicht vergessen werden, gerade aus dem Winterschlaf erwacht, hatten alle mächtigen Hunger..


Und dann ging es ab in das rießige Tipi, wo schon ein Lagerfeuer brannte. Auf fellbespannten Sofas konnte man sich dort ausruhen und lecker Stockbrot, Würschtel und Marschmellows grillen.



Plötzlich... was war das... im See hatte etwas geglitzert und geblinkt...

auf ins Tretboot und geschaut was da los ist...


nach halsbrecherischen Verrenkungen (natürlich von Papa gesichert!!!) war dann die Flaschenpost an Bord geholt.



und nun ging die Schnipseljagd los...


zum Schluss kamen wir bei Lotti, Moniques Feuerwehr raus, in der ein Piratenschatz wartete...
bewacht von einem Totenkopf... UUUUUUHHHHHH



nachdem der Schock überwunden war, gab es eine rasante Fahrt über Wald und Feld mit viel Tatütata und Blaulicht.



am Ende der drei Stunden wartete dann noch die große Hüpfburg und ein Eis auf drei überglückliche Kinder...



also wenn DAS keine Erlebnisreise war, weiß ich auch nicht...

Allergrößten Dank hier noch einmal an dich, liebe Monique, trotz kaputtem Fuss hatten alle (auch Mama und Papa) ganz viel Spaß und konnten für drei Stunden den Alltag hinter sich lassen.

Monique schafft es einfach immer wieder, sich ganz schnell individuell auf die Gegebenheiten und vor allem die Kinder einzustellen. Sie hat das Gespühr dafür, jetzt wirds den Kids langweilig, jetzt muss was neues her, oder, eben nicht... 

Wer mehr über Monique erfahren möchte, hier gibt es drei kurze knackige aber sehr interessante Interviews



hier noch der Link zu ihrer Seite

Dies ist keine Werbespot, und einzig meine freie Meinung !
Verlinkt bei Mittwochs mag ich
******





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen